Ein neuer Gast - bei der SuppKultur

 

Ein volles Haus wie bei der Veranstaltung mit Christian Stoll wünschen wir uns bei unserer nächsten SuppKultur natürlich wieder.

Im Mai kommt als Talk-Gast Hannes Vellguth, 32 Jahre jung, zu uns in die  Rekumer Kirche.

Nun denken Sie wohl: hm, den Namen habe ich noch nie gehört! Können Sie auch nicht, es sei denn, Sie haben sich bereits von ihm in Bremen-Hastedt tätowieren lassen. Hannes Vellguth ist nämlich Tätowierer.

Dieser interessanten Tätigkeit geht er bereits seit fast 12 Jahren nach. Ungefähr zwei Jahre hat seine Anlernzeit gedauert, dann fühlte er sich sicher und gut genug, um eigenständig und eigenverantwortlich arbeiten zu können.

Aber nicht nur für unsere Ohren wird es spannend, auch unsere Augen werden angesprochen, denn wir bekommen Ergebnisse seiner Arbeit zu sehen. Er bringt mindestens ein tätowiertes Modell mit.

So bietet sich uns die Möglichkeit, eine oft noch fremde Welt kennen zu lernen. Vielleicht fallen Ihnen jetzt schon einige Fragen ein, die Sie dem Tätowierer stellen möchten.

Ein Tätowierer in der Rekumer Kirche?!

Hannes Vellguth hat gerne zugesagt und das SuppKultur-Team freut sich zu zeigen, dass unsere Kirche noch mehr anbieten kann als Gottesdienst.

Am Freitag, dem 8.Mai 2020 um 19.00 Uhr ist es dann wieder soweit.

Wie immer gibt es gekühlte Getränke und in der Pause eine besondere vegetarische Suppe, Brot und Dips.

Wir freuen uns und erwarten Sie und gern auch Ihre Bekannten.

Gisela Dettmer