Ausflug der Kirchengemeinden Neuenkirchen und Rekum

files/Rekum/bilder/logos/rekum_auf_weiss_180.gif 

Aramäer in Delmenhorst sprechen die Sprache Jesu
Ausflug der Kirchengemeinden Neuenkirchen und Rekum

files/Rekum/bilder/aktuelles/vor-rueckschau/Allgemeines 2018/Aramaeer_Delmenhorst.jpg

Als mir der Busfahrer, der uns im letzten Jahr nach Emden zur Fähre fuhr, sagte: „Ich bin Aramäer!“  war ich sehr erstaunt. Jesus war doch Aramäer. Das wusste ich. Doch dass die größte aramäische Gemeinde Deutschlands in Delmenhorst beheimatet ist, das hat mich erstaunt. Gleichzeitig residiert dort der Bischof, der für ganz Deutschland zuständig ist.

Und nun möchte wir mit Ihnen am 29. August 2018 die aramäische Gemeinde in Delmenhorst besuchen. Folgendes Programm haben wir uns für Sie überlegt:

  • Abfahrt in Neuenkirchen um 13.30 Uhr (Marktplatz)
  • Abfahrt in Rekum um 13.40 Uhr (Kirche)
  • Kaffeetafel und Führung durch die    Kirche mit Erklärungen durch Pfarrer Simon Eker , Gemeindebegegnung
  • Teilnahme am aramäischen Gottesdienst

Rückkehr in Rekum und Neuenkirchen gegen 19.00 Uhr

Die Fahrt kostet einschließlich Kaffeetafel 12,-€. Bitte bezahlen Sie diesen Betrag bei der Anmeldung in den Gemeindebüros in Neuenkirchen oder Rekum.

Hayno Akkermann
& Friedhelm Stemberg

 

Zurück