Himmelfahrt

Der Himmelfahrtstag erinnert an Christi Himmelfahrt, also die Aufnahme Jesu Christi in den Himmel bei Gott - 40 Tage nach Ostern und 10 Tage vor Pfingsten. In der Bibel wird erzählt, wie Jesus sich nach seiner Auferstehung 40 Tage lang den Menschen zeigte. In dieser Zeit machte er seinen Jüngern und Jüngerinnen Mut. Er sagte ihnen im Blick auf Pfingsten voraus, dass ihnen der Heilige Geist Gottes Kraft schenken werde, die christliche Botschaft unter den Menschen weiter zu sagen. Daraufhin wurde Jesus auf dem Ölberg in Jerusalem von einer Wolke aufgehoben und er fuhr in den Himmel auf zu Gott. Und zwei Engel kündigen an, dass er wiederkommen wird.

tl_files/Rekum/bilder/wissenswertes/himmelfahrt_1.jpgDer Himmel bezeichnet den Wohnort Gottes, der überall sein kann und nicht nur auf den Himmel über uns beschränkt ist. Auch der Himmel befindet sich ja räumlich nicht nur über uns, sondern in allen Richtungen um uns. Darum ist dieser bildhafte Ausdruck auch für den modernen Menschen nachvollziehbar, der weiß, dass er auf einer Kugel lebt, den Himmel um sich herum. Und so beschreibt die Himmelfahrt Jesu Christi in symbolischer Sprache den Weg zu Gott. Der auferstandene Jesus verabschiedet sich von den Jüngern, da er nun nicht mehr in seiner „irdischen“ Form weiterlebt, sondern verborgen: in der Erinnerung, in der Hoffnung, mit dem Mut und in der Kraft, mit der die christliche Liebe und Versöhnung verkündet und praktisch gelebt wird.

tl_files/Rekum/bilder/wissenswertes/gottesdienst_outdoor_1.jpgIn unserer Gemeinde wird die Thematik des offenen Himmels des Himmelfahrtstages gerne mit der Feier von Gottesdiensten unter freiem Himmel verbunden. Im Frühling und Wonnemonat Mai zieht es viele Menschen ins Freie. Darum feiern wir am Himmelfahrtstag den Gottesdienst als Familiengottesdienst.

tl_files/Rekum/bilder/wissenswertes/gottesdienst_outdoor_2.jpgDa Rekum an der Weser liegt, bietet es sich an, einen Gottesdienst am Weserdeich oder auf Harriersand zu feiern. In diesem Rahmen bietet der Himmelfahrtstag als Familientag oder Gemeindeausflugstag auch eine Alternative zu den oft alkoholträchtigen Ausflügen der Väter an diesem auch als Namen „Vatertag“ bekannten Tag.

Quelle: EKD und
Bremische Evangelische Kirche